Bundesvereinigung Recycling-Baustoffe e. V.

zurück

Gepostet am 13. Juli 2018 in News, Pressemeldung

UFOPLAN-Projekt Monitoring v. Bodenmaterialien – BAM bittet um Unterstützung bei Probenbeschaffung

Im Rahmen eines BMU/UBA geförderten UFOPLAN-Vorhabens (Laufzeit verlängert bis 31.10.2018) bittet die BAM – Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung – um Unterstützung bei der Probenbeschaffung von Bodenmaterialien.

Hintergrund sind die in §§ 6 bis 8 der vorgesehenen Novelle der BBodSchV enthaltenen neuen Vorgaben hinsichtlich des Auf- und Einbringens von Bodenmaterial unterhalb oder außerhalb einer durchwurzelbaren Bodenschicht. Es werden unterschiedliche Bodenmaterialien verschiedenen Ursprungs und bundesweiter Herkunft (z.B. Baggergut, Stadt- und Auenböden, Bankettschälgut, Bergematerial) betrachtet.

Aktuell liegt der Fokus der BAM auf Bodenmaterialien mit PAK-Gehalten von 3 bis max. 9 mg/kg TS, am optimalsten 3-6 mg/kg TS (einfacher bis doppelter Vorsorgewert für PAK nach BBodSchV). Die Bodenmaterialien können verschiedene Korngrößenverteilungen und variierende Gehalte an organischen Kohlenstoff aufweisen. BAM bietet an, die Bodenmaterialien abzuholen und/oder ggfs. bei der Probenahme unterstützend tätig zu werden.

Die Kontaktdaten und zuständigen Ansprechpartner finden Sie im „Anfrage-Flyer“ der BAM:

Download